Toshiba

toshiba logoToshiba oder auch Toshiba Corporation ist einer der größten internationalen Technologiekonzerne aus Japan. Hauptsitz hat das Unternehmen seit der Gründung im Jahr 1939 in der japanischen Hauptstadt Tokio. Neben einem umfangreichen Portfolio an Elektronikgeräten wie Laptops, TVs und Speicherlösungen wie SSD-Fesplatten, produziert das Unternehmen auch ganze Automationsstrecken für Business-Kunden. Seit jeher legt das Unternehmen größten Wert auf höchste Qualität in der Produktion und auf die stete technologische Weiterentwicklung seiner Produkte und des Unternehmens selbst.

Produktfilter
Sortieren nach...
Hersteller
Wu00e4hlen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Preisspanne
Hier ku00f6nnen Sie eine Preisspanne festlegen.
Eigenschaften
Wu00e4hlen Sie hier eine oder mehrere Eigenschaften & Besonderheiten.
Kapazitu00e4t(en)
Wu00e4hlen Sie hier die gewu00fcnschte(n) Kapazitu00e4t(en).

Toshiba SSD-Festplatten

Toshiba zählt zu den ältesten Unternehmen im Bereich der Consumer Elektronik. Der Technologiekonzern mit Hauptsitz in Tokio, Japan wurde bereits im Jahr 1875 gegründet.

Durch eigene Entwicklungen und den Zukauf anderer Unternehmen hat sie Toshiba einen festen Platz unter den weltweit 10 größten Herstellern von elektrischen und elektronischen Geräten erobert. Zu den Geschäftsfeldern zählen Nukleare Kraftwerkstechnik, Chemie, Haushaltsgeräte, Medizintechnik und Unterhaltungselektronik. Aktuell beschäftigt das Unternehmen rund 200.000 Mitarbeiter weltweit und erzielt einen Jahresumsatz von gut 60 Milliarden US-Dollar.

Toshiba ist seit einigen Jahren Vorreiter, wenn es um eine nachhaltige und umweltschonende Produktion geht. Diese beginnt bei der Materialbeschaffung, dem Recycling freundlichen Design der Produkte und reicht bis hin zur emissionsarmen Distribution. Das Unternehmen legt einen besonderen Wert auf einen möglichst geringen Energieverbrauch seiner Produkte und den Verzicht auf gesundheitsgefährdende Schwermetalle wie Quecksilber, Blei und Antimon.

Durch ein Joint-Venture mit Samsung im Jahr 2004 ist Toshiba in den letzten Jahren zu einem der führenden Hersteller von elektronischen Speichermedien, wie SSD-Festplatten und Flash-Speichern für Computer aufgestiegen. Aktuell fertigt Toshiba drei Produktlinien mit SSD-Festplatten unterschiedlicher Speicherkapazitäten für PCs und Notebooks, die in unserem Test mit guten Performancewerten überzeugten..

Toshiba SSD-Festplatten – schnelle 2,5 Zoll Laufwerke

Bei den Toshiba SSD-Festplatten der Modellreihen Q300 Pro, Q300 und A100 handelt es sich um nur 7,5 mm hohe Festplatten im 2,5 Zoll Format. Die Speicherkapazitäten liegen zwischen 120 GB und 1 TB. Die Modellreihen unterschieden sich durch die verwendete Speichertechnologie und ein paar weitere Ausstattungsmerkmale, wie einen mitgelieferten Adapterrahmen für 9,5 mm hohe Laufwerksschächte oder eine Migrationssoftware, die auf der Website von Toshiba zum Download bereitgehalten wird.

Alle SSDs ermöglichen ein im Vergleich zu herkömmlichen HDD-Festplatten deutlich beschleunigtes Booten von PCs und Notebooks sowie eine erheblich schnellere Ausführung der installierten Anwendungssoftware.

Automatische Fehlerkorrektur für hohe Datensicherheit

Alle Toshiba SSD-Festplatten sind mit der von Toshiba entwickelten Fehlerkorrekturtechnologie QSBC (Quadruple Swing-By Code) ausgestattet. Dieser Code erkennt und korrigiert Fehler selbsttätig. Durch die Kombination der beiden Funktionen QSBC ECC und dem ebenfalls von Toshiba entwickelten Patrol Read wird die Integrität der Daten auf der Festplatte kontinuierlich überprüft und automatisch auf dem höchstmöglichen Stand gehalten. Dadurch werden Datenverluste weitestgehend vermieden.

Toshiba SSD-Festplatten – geringer Stromverbrauch für lange Akkulaufzeiten

Mit einem Stromverbrauch von, je nach Modell, nur 3,3 bis 3,6 Watt im Betriebszustand und 0,125 bis 0,44 Watt im Ruhezustand sind SSD-Festplatten die idealen Massenspeicher für mobile Anwendungen in Notebooks und Laptops. Ein geringer Stromverbrauch bedeutet gleichzeitig auch eine geringere Erwärmung der Festplatten während des Betriebes.

Doch nicht nur die hohe Energieeffizienz macht die Toshiba SSDs zu optimalen Speichern für mobile Computer. Durch das Fehlen beweglicher Teile sind die Festplatten zudem weitestgehend immun gegen Stöße und Erschütterungen. Ein weiterer und nicht zu unterschätzender Vorteil ist der geräuschlose Betrieb der SSD-Festplatten.

SATA III Schnittstellen für schnellen Datentransfer

Die Toshiba SSDs verfügen alle über eine SATA III Schnittstelle für einen maximalen Datentransfer. Die SATA III Schnittstellen ermöglichen Transferraten von bis zu 6 Gbits/s. Zudem sind die Schnittstellen abwärtskompatibel mit SATA II (3,0 Gbits/s) und SATA I (1,5 Gbits/s) Schnittstellen. Dadurch können Toshiba SSDs problemlos in ältere Computersysteme integriert werden und die Leistungsfähigkeit steigern.