Kingston

kingston logoDas Unternehmen Kingston Technology Co. oder kurz: Kingston, ist ein amerikanischer Hersteller von Speicherprodukten für Computer, wie z.B. SSD-Festplatten, Arbeitsspricher oder USB-Sticks. Der Sitz des, seit 1987 am Markt existierenden, Unternehmens ist das Fountain Valley in Kalifornien. Weltweit werden mehr als 4.000 Menschen bei Kingston beschäftigt. Laut Aussage des Unternehmens ist Kingston der weltweit größte Hersteller von Speicher, Speicherkarten und Speichermodulen. Der Fokus liegt bei Kingston-Produkten immer auf bestmöglicher Performance und Lebensdauer.

Produktfilter
Sortieren nach...
Hersteller
Wu00e4hlen Sie hier einen oder mehrere Hersteller.
Preisspanne
Hier ku00f6nnen Sie eine Preisspanne festlegen.
Eigenschaften
Wu00e4hlen Sie hier eine oder mehrere Eigenschaften & Besonderheiten.
Kapazitu00e4t(en)
Wu00e4hlen Sie hier die gewu00fcnschte(n) Kapazitu00e4t(en).

Kingston SSD-Festplatten

Die Erfolgsgeschichte von Kingston begann vor rund 30 Jahren mit der Lösung eines Problems.

In den Anfängen des Computerzeitalters waren die Speicherchips der verschiedenen PC-Hersteller nicht miteinander kompatibel. Ein Austausch der verschiedenen Fabrikate war damals nicht möglich und die Preise für Speicherbausteine konnten die PC-Hersteller zum Nachteil der Kunden gewissermaßen nach Lust und Laune selbst bestimmen.

Die Gründer von Kensington, John Tu und David Sun, kombinierten Ende der 1980er Jahre bewährte Komponenten mit einem neu entwickelten Single-In-Line-Memory-Modul (SIMM) und schufen so einen neuen Standard für auswechselbare und kompatible Speicherchips. Heute ist Kingston mit über 3.000 Mitarbeitern der weltweit größte unabhängige Hersteller von Speicherprodukten für Computer aller Art.

Zum Produktportfolio des Konzerns zählen neben Speichermodulen, Flashspeichern und USB-Speichersticks seit einigen Jahren auch SSD-Festplatten. Kingston produziert SSDs mit unterschiedlichen Spezifikationen und Ausstattungsmerkmalen für Privatkunden, Geschäftskunden, Unternehmen und als sogenannte Integratoren für Anwendungen außerhalb von PCs und Notebooks.

Kingston SSD-Festplatten für Privatkunden

Für den Privatkunden-Sektor bietet Kensington aktuell SSDs mit Speicherkapazitäten von 60 bis 960 GB an. Die Festplatten erreichen laut Herstellerangaben Lesegeschwindigkeiten bis zu 450 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 208 MB/s. Trotz dieser hohen Leistung beträgt der Stromverbrauch maximal nur gut 2 Watt. Kingston SSDs besitzen gegenüber herkömmlichen HDD-Festplatten eine Reihe von Vorteilen. Solid-State-Drives (SSD) sind bis zu 10 mal schneller, als die schnellsten HDD-Festplatten, die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeiten.

Zudem sind sie wesentlich leiser und bleiben auch bei einer langen Nutzung kühler. Der vielleicht entscheidendste Vorteil ist jedoch, dass SSD-Festplatten ohne bewegliche Teile auskommen. Dadurch arbeiten sie zuverlässiger und langlebiger, als HDD-Laufwerke. Als Lebensdauer werden von Kensington 1 Million Stunden mittlerer Ausfallabstand angeben. Das bedeutet, bei einer Nutzungsdauer von 8 Stunden täglich wird eine Kingston SSD-Festplatte gut 342 Jahre ihre Aufgabe erfüllen.

Kingston SSD-Festplatten für Geschäftskunden und Unternehmen

Auch in diesem Bereich bietet Kingston SSDs in Größen von 60 GB bis zu 1,6 TB für die Verwendung in Notebooks, Desktops und Servern an. Die Festplatten unterscheiden sich in ihrer grundlegenden Funktion nicht von denen für Privatkunden. Allerdings sind diese mit speziellen Sonderausstattungen, wie Kondensatoren für die Stromversorgung bei einem Ausfall des Stromnetzes und einer anderen Architektur auf die Bedürfnisse von Unternehmen abgestimmt.

Kingston SSD-Festplatten eignen sind zur allgemeinen Steigerung der Leistungsfähigkeit der Computersysteme bei Office- und Multimediaanwendungen und erhöhen durch ihre deutlich höhere Zuverlässigkeit gegenüber HDD-Festplatten die Datensicherheit. Durch einen Tausch der HDD-Festplatten gegen SSds kann die Lebensdauer vorhandener Computersysteme erheblich verlängert werden.

100-prozentige Kontrolle für maximale Zuverlässigkeit

Ein entscheidender Faktor für den Aufstieg von Kensington zum führenden Hersteller von Speichermedien ist das bereits im Jahr 1989 eingeführte Testsystem, mit dem alle Speicherelemente zu 100 Prozent auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft werden, bevor sie das Werk verlassen.

Ein solches Testsystem war zur damaligen Zeit einzigartig. Noch heute profitieren auch die Nutzer der Kingston SSD-Festplatten von dieser 100-prozentigen Prüfung. Zudem gewährt das Unternehmen eine 3-jährige Garantie inklusive kostenlosem technischen Support.

Mit einer SSD können die Reaktionszeiten vorhandener Systeme beschleunigt und Anwendungen schneller gestartet werden. Um den Wechsel zu erleichtern, bietet Kensington Upgrade-Kits inklusive Software an, mit denen Daten und Betriebssystems von einer HDD auf eine SSD von Kingston in wenigen Minuten geklont werden können.