Ein klassisches Beispiel: Sie wollen Ihre Festplatte in Ihrem Macintosh-Computer gegen eine ruhigere, schnellere und unempfindlichere SSD-Festplatte austauschen. Wie unser SSD-Test auf der Startseite zeigt, sind die Preise für SSD-Festplatten sind mittlerweile nicht mehr so hoch. Unseren aktuellen Testsieger, die Samsung EVO 850 bekommen Sie schon ab ca. 80€ für 250GB und können damit Ihren Mac oder PC einen ordentlichen Performance-Schub verpassen.

Festplatte bootfähig klonen: Die Vorbereitungen

Wir nutzen natürlich diese Gelegenheit und räumen gleich einmal auf unserer alten Festplatte auf. Der Datenmüll gehört auf jeden Fall in den Papierkorb und der Papierkorb wird im Anschluss geleert. Soll Ihre alte Festplatte in Zukunft nicht mehr als Backup-Festplatte verwendet werden, dann sollten Sie die Software TimeMachine starten und damit eine Sicherheitskopie erstellen.

Kein Muss, aber definitiv eine Empfehlung: Starten Sie Ihren Mac-Computer neu und lassen Sie alle Programme geschlossen.

Anschlussmöglichkeiten zum Klonen der Festplatte am Mac

Die SSD wird per Adapter einfach als externe Festplatte erkannt.

Die neue SSD müssen wir natürlich als Erstes mit unserem Computer verbinden, um den Datenträger klonen zu können. Ich verwende für diesen Zweck eine USB 3.0 auf SATA-Adapter von Anker für knapp 15€. Mit dieser kann ich sowohl alle internen Festplatten (2,5 Zoll und 3,5 Zoll) als auch externe Festplatten per USB-Anschluss mit meinem MacBook verbinden.

Neue SSD formatieren

Bevor wir die SSD verwenden können, müssen wir sie zuerst formatieren.

  • Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm (zum Beispiel über die Macintosh-Suche) bzw. klicken Sie bei der Meldung nach dem Anschluss der Festplatte einfach auf „Initialisieren“.
  • Wählen Sie den Reiter „Löschen“ und die neue SSD-Festplatte aus.
  • Wählen Sie anschließend das Format „Mac OS Extended“ (Journaled) aus und vergeben Sie einen Namen.
  • Klicken Sie auf „Löschen“ und bestätigen Sie die Abfrage.

Anschließend können wir mit dem Klonen der Festplatte beginnen:

Zum Klonen unserer alten Platte verwenden wir die Software „SuperDuper!“. Im Detail handelt es sich um eine kostenlose 30 Tage Testversion und diese reicht uns vollkommen aus. Möchten Sie regelmäßige Kopiervorgänge vornehmen, dann müssen Sie natürlich eine Kauflizenz erwerben.

SuperDuper! kostenlos downloaden

Installieren Sie nun „SuperDuper!“, indem Sie auf die Datei in Ihrem Download-Ordner klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Kopiervorgang starten

Jetzt geht es los

Starten Sie nun „SuperDuper!“.

Wählen Sie als Quelle Ihre aktuelle Festplatte Ihres Macintosh-Computers und als die Ihre neue SSD aus.

Alle weiteren Einstellungen sind laut den Entwicklern der Software bereits optimiert. Umfangreichere Erklärungen nennt Ihnen die Software verständlich im Programmfenster.

Klicken Sie auf „Copy Now“ und warten Sie.

In meinem Fall dauerte das Klonen der alten Platte rund 2 Stunden. Ca. 300 Gigabyte wurden per USB 2.0 übertragen.

Klonvorgang überprüfen

SuperDuper! empfiehlt ihnen, den Kopiervorgang im Anschluss zu überprüfen. Am besten starten Sie noch vor dem Umbau Ihrer SSD Ihr Betriebssystem OS X von Ihrem neuen SSD-Laufwerk aus.

  • Starten Sie den Macintosh-Computer neu.
  • Drücken Sie sofort nach dem Neustart die Taste „ALT“.
  • Wählen Sie als Nächstes die neue via USB verbundene SSD als Ihr Startlaufwerk aus.

Wundern Sie sich nicht: am Anfang dauert der Startvorgang relativ lange – erst recht über die langsame USB-Verbindung anstatt über die wesentlich schnellere SATA-Verbindung.

Der Mac sollte jetzt wie gewohnt von der kopierten SSD-Festplatte starten. Theoretisch könnten wir ihn jetzt direkt so nutzen.

Wie baut man eine SSD-Festplatte richtig in ein Macbook ein?

Im Folgenden werde ich Ihnen die einzelnen Schritte, die Sie beim Einbau beachten müssen, nach und nach aufzählen, damit Sie nichts vergessen.

Vorbereitung

Ihr Macbook sollten Sie vor dem Einbau ausschalten und vom Stromanschluss trennen.

Eine elektrische Ladung sollten Sie unbedingt vermeiden. Aus diesem Grund können Sie sich natürlich auch selbst erden, indem Sie vor dem Einbau eine Heizung berühren. Diese darf nicht isoliert sein.

Die einzelnen Schritte, welche Sie beim Einbau in Ihr Macbook beachten müssen:

  • 1) Legen Sie Ihr Macbook auf den Rücken und lösen Sie die kleinen Schrauben an der Rückseite. Dazu benötigen Sie einen sehr feinen Kreuzschraubenzieher wie z.B. in diesem Set von Wera.
  • 2) Die alte Festplatte ist im Macbook durch einen Plastikbalken an der Seite gesichert. Dieser kann einfach an den Schrauben gelöst werden.
  • 3) Wird Ihre alte Festplatte von keinerlei Schrauben mehr gehalten, dann können Sie sie einfach vorsichtig herausnehmen und vorsichtig das SATA-Kabel entfernen.
  • 4) Jetzt können Sie Ihre neue SSD-Festplatte einbauen. Enfernen Sie zuerst die Halteschrauben an von den Seiten der alten Festplatte und schrauben Sie diese in die dafür vorgesehenen Löcher der neuen SSD. Stecken Sie dann vorsichtig Ihre neue SSD-Festplatte einfach mit Ihren Anschlüssen auf die gleiche Art ein, wie auch Ihre alte Platte eingesteckt war und schrauben Sie anschließend den Plastikbalken wieder fest. So das das neue SSD-Laufwerk nicht wackelt oder rausfallen kann.
  • 5) Der Einbau ist geglückt. Nun können Sie Ihr Macbook wieder zuschrauben und sind fertig!

Für Schäden, die beim Einbau entstehen, übernehmen wir selbstverständlich keine Haftung. In der Regel sollten auch größere Anfänger mit dieser Anleitung keinerlei Probleme haben.